Faire Chancen – das ist unser Ziel. Nicht die Herkunft sollte zählen, sondern vor allem das Potenzial des Kindes. In Deutschland ist die soziale und ökonomische Lage der Eltern allerdings nach wie vor entscheidender für den Bildungserfolg. Wir sind davon überzeugt, dass Schulen hier einen positiven Unterschied machen können. Deswegen unterstützen und begleiten wir die Entwicklung von Schulen mit einem besonders hohen Anteil von sozial und ökonomisch benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Wir wollen laut sein für die Leisen.

AKTUELLES​

Unser neues Angebot für Schulen im Brennpunkt: SchuB – unser Online-Magazin für Schulen im Brennpunkt. SchuB ist ein kostenloses Magazin, das speziell dafür entwickelt wurde, Schulen im Brennpunkt mehr Sichtbarkeit zu verleihen und ihre Herausforderungen und Leistungen zu würdigen. 

Wübben Stiftung Bildung als Sachverständige – Anhörung im Landtag NRW zum Ganztag-Rechtsanspruch am 25. Juni 2024 um 14 Uhr

Der OGS-Rechtsanspruch ist am 25. Juni 2024 Thema im Landtag NRW. In einer dann stattfindenden Sitzung des Schulausschusses wird eine Anhörung zum Antrag der FDP-Fraktion „Landesregierung lässt Kinder, Eltern, Träger und Kommunen beim OGS-Rechtsanspruch im Regen stehen“ durchgeführt. Als Sachverständige wurden u.a. zahlreiche Verbände, Schulleitungen und Lehrkräfte sowie Dr. Hanna

WEITERLESEN »

Wübben Stiftung Bildung bietet Übersicht zur Umsetzung des Startchancen-Programms in den Ländern

Das impaktlab, die wissenschaftliche Einheit der Wübben Stiftung Bildung, hat heute eine erste Übersicht zur Umsetzung des Startchancen-Programms in den 16 Bundesländern veröffentlicht. Mit dem Programm unterstützen Bund und Länder ab dem 1. August 2024 insgesamt 4.000 Schulen in herausfordernder Lage bei ihrer Arbeit. Auf der Website https://www.wuebben-stiftung-bildung.org/startchancen-laenderueberblick/ entsteht sukzessive eine ausführlichere

WEITERLESEN »

Pressestatement zur Vertragsunterzeichnung des Startchancen-Programms

Bund und Länder haben heute die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. In den 16 Bundesländern ist zudem die Auswahl der ersten Schulen erfolgt. Insgesamt starten 2.060 Schulen zum 1. August 2024.   Dazu kommentiert Dr. Markus Warnke, Geschäftsführer der Wübben Stiftung Bildung:     „Es ist ein gutes Zeichen für die Schulen im

WEITERLESEN »

Familiengrundschulzentren starten auch in Ludwigshafen

„Bildungserfolg hängt in Deutschland immer noch zu sehr von der Herkunft ab. Gute und gerechte Bildungschancen für alle Kinder – das ist und bleibt deshalb unser großes Ziel“, sagt Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig. „Wir stärken aus diesem Grund gezielt Schulen in herausfordernder Lage sowie Schülerinnen und Schüler, die nicht so

WEITERLESEN »

PUBLIKATIONEN​

Familiengrundschulzentren in NRW 2024

Eine Befragung des Impaktlab der Wübben Stiftung Bildung Die Familiengrundschulzentren (FGZ) in Nordrhein-Westfalen (NRW) zeigen eine starke Vernetzung mit dem Sozialraum und vielfältige Angebote für Familien, die regelmäßig genutzt werden.

mehr erfahren »

Familiengrundschulzentren in NRW 2024

Eine Befragung des Impaktlab der Wübben Stiftung Bildung Die Familiengrundschulzentren (FGZ) in Nordrhein-Westfalen (NRW) zeigen eine starke Vernetzung mit dem Sozialraum und vielfältige Angebote für Familien, die regelmäßig genutzt werden.

mehr erfahren »

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren neuen Newsletter anmelden. Sie erhalten darin Impulse für faire Bildungschancen, Ansätze und Informationen zum Schulleitungshandeln in Deutschland und Einblicke in die Arbeit von Schulen in sozialen Brennpunkten. Viel Spaß bei der Lektüre!
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen.
bisherige Newsletter